KunstModernesInterior Design


The expanded field of art & living.
Louis XVI trifft auf Pop Art und Positionen der Gegenwartskunst
in individuell gestalteter Umgebung

Das Kunsthaus Wiesinger hat vier Unternehmensschwerpunkte. Der Ursprung liegt bei Möbel aus dem Zeitraum des 18. bis 20. Jahrhunderts aus vorwiegend französischer Provenienz.

Über die Jahre wurde das Angebot um die Pop Art sowie Gegenwartskunst erweitert und Petra Popp-Wiesinger beratet ihre Kunden als Interior Consulter heute umfassend zum Thema Gestaltung und Kunst.

Vor zehn Jahren begann das Kunsthaus Wiesinger sein Know-how auch in die Bereiche Moderne Kunst und Gegenwartskunst zu erweitern. Am Beginn lag der Fokus auf der Pop-Art, doch führte die leidenschaftliche Beschäftigung mit der Gegenwartskunst bald zu Ausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern und Künstlerinnen.

Gegensätzlicher könnte die Auffassung von Kunst nicht sein.



Hier feines Handwerk, das über Generationen in den Werkstätten weitergegeben wird und auf der anderen Seite die Factory Warhols, als Ausdruck dessen, dass Kunst nicht mehr als Einzelstück aufgefasst werden kann.

Aber gerade dieser Kontrast macht den Charme der Präsentation des Kunsthauses aus und zeigt gleichzeitig, wie sich Arbeiten aus unterschiedliche Kunstepochen gekonnt kombinieren lassen.

Im Bereich der zeitgenössischen Kunst zeigt Petra Popp-Wiesinger Arbeiten von Oskar Höfinger, Lucia Riccelli, Robert Schuster, Hannes Mlenek, Petra v. Kazinyan, Robert Metzkes und vielen mehr.

Beim Interior Consulting werden auf den Kunden maßgeschneiderte Einrichtungskonzepte entwickelt. „Atmosphering“ nennt sich dieses Angebot, bei dem Kunst stilsicher mit Modernem arrangiert wird. Ob für Familie mit Kindern, Geschäftsmann oder Studentin – Petra Popp-Wiesinger findet für alle die richtige Ausstattung. Eine individuelle Farbberatung für Wände und Textilien ergänzt das Angebot.